Dienstag, 4. Februar 2014

Warum es hier so ruhig war

Hallo, ihr Lieben,

sicherlich fragt ihr euch schon, warum es hier so still war. Ich hatte einfach etwas anderes zu tun.

Erst habe ich wochenlang drüber nachgedacht. Dann habe ich mir mehrere vorführen lassen, danach habe ich wieder nachgedacht. Und dann habe ich sie gekauft:

Brother Innov-ís 750E (NV750E)

Eine Brother Innov-is 750E

Die letzten Tage habe ich das gute Stück natürlich stundenlang ausprobiert. Ich muss sagen, es hat sich definitiv gelohnt. Und ich habe jede Menge gelernt.

Sollte sich eine von euch demnächst eine Stickmaschine kaufen wollen, hätte ich da ein paar Tipps:

1. Lasst euch die Stickmaschinen eurer Wahl ausgiebig vorführen, bevor ihr euch für eine entscheidet.
2. Seht zu, dass ihr bei der Vorführung ausgeschlafen seid (also nicht nach einem 9-Stunden-Tag im Büro). Lasst euch alles genau zeigen und passt gut auf, am besten, ihr filmt alles mit eurem Handy (das spart jede Menge Zeit in der eure Maschine hunzt und schlumpst, weil ihr ein winziges Fehlerchen gemacht habt).
3. Wenn ihr eine Schwester (Tante, Nichte, Cousine,...) habt, nehmt sie mit zur Vorführung (Vier-Augen-   vier Ohren-Prinzip).
4. Plant im Vorfeld nicht nur die Kosten für die Stickmaschine ein, sondern gleich noch einen halben     Monatslohn für Zubehör (Stickgarn, Stickvliese in mehreren Sorten, Unterfaden, Stickdateien, Filz,     Sprühzeitkleber, usw.) Ich hab das völlig unterschätzt.
5. Das Einfädeln geht bei einer Stickmaschine viel einfacher als bei einer Overlockmaschine, zumindest wenn man es richtig macht. Gut dass sich meine Schwester nach einer Weile und zwanzig Fitzen daran erinnert   hat, dass man bei der Brother Innov-is 750E unbedingt das Füßchen beim Einfädeln hochstellen muss (das ist ihr wenigstens eingefallen, kurz bevor ich völlig verzweifelt war).
6. Männer lieben Stickmaschinen nicht besonders (ihnen liegt ungefähr so viel daran, wie an Fußpilz). Aber   wenn euch euer Mann liebt, wird er es schon (irgendwann) verstehen.
7. Die Stickmaschine ist mit Abstand die beste Maschine, die ich je hatte. Es macht einfach super viel Spaß. Und ich will sie nie wieder hergeben.

Das habe ich gestern und heute gestickt und genäht:


Meine Nichte hat den Pulli schon für sich beansprucht. 
Der Schnitt ist aus der letzten Ottobre und heißt Owl-Princess. Die bezaubernde Stickdatei habe ich hier gekauft. Ich verwende Stickgarn von Brildor.

Gute Nacht

Katrin


Kommentare:

  1. Hallo liebe Katrin,
    das ist ja klasse...ich wünsche dir viel Freude mit der tollen
    Sticki!!! Lustig, deine Auflistung ;-)
    Der Pullover sieht ganz entzückend aus mit den niedlichen
    Motiven!!!!
    Ganz liebe Grüße...Heike

    AntwortenLöschen
  2. Willkommen im Club ☺
    Der Pulli sieht toll aus...wow..
    und bei einem Punkt muss ich widersprechen.Mein Mann findet Stickmaschinen auch faszinierend und hätte niemalsnicht was dagegen,wenn ich eine größere wollte.
    Noch was..kennst du die Fufus Stickgarne?(günstige Alternative)
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Fufus sagt mir gar nichts, aber das werde ich im www sicher rauskriegen und für kostengünstige Alternativen bin ich immer zu haben.

      P.S.
      Meinem Mann ist die Stickmaschine auch wesentlich lieber als meine Drechselbank (das war mal so eine Anwandlung von mir).

      Löschen